Gemeinsam leben

Gemeinsam leben

Wir wissen noch nicht, welche Veränderungen auf unsere Gemeinde zukommen. Wir werden uns wahrscheinlich von dem so vertrauten Bild der landeskirchlichen Ortsgemeinde verabschieden müssen:

Ein/e Pfarrerin, der/die regelmäßig sonntags in der Kirche Gottesdienste hält und das Gemeindeleben organisiert. St. Jakob ist dabei den anderen Kirchengemeinden voraus, weil wir ja schon seit 2006 nur noch einen halben Pfarrer und einen viertel Diakon haben. Und wir spüren diesen Einschnitt an vielen Stellen.

In Zeiten wie diesen, wo die Not innerhalb und außerhalb der Kirche zunimmt, ist es wichtig, sich darauf zu besinnen, was Kirche eigentlich ausmacht. Christliche Gemeinschaft entsteht, wenn Menschen zusammen kommen, um die Bibel zu lesen, zu beten, ihren Glauben gemeinsam zu leben und in der Liebe zu bezeugen. Dazu braucht man weder kirchliche Gebäude, noch von der Landeskirche angestellte Pfarrer.

Deswegen laden Pfarrer Martin und seine Frau Ellen Burkhardt ein, um gemeinsam darüber nachzudenken, wie wir uns darauf zurückbesinnen können. Es sind vor der Sommerpause erst einmal zwei Treffen (14.06. und 12.07. jeweils ab 19.00 h) geplant, bei denen wir gemeinsam für den Herbst weitere Schritte überlegen wollen.

Pingeladen ist jeder und jede, der/die dieses Anliegen auf dem Herzen hat. Um die Treffen besser organiLsieren zu können, bitten wir um Anmeldung über martin.burkhardt@elkb.de oder Tel.: 551244. Bei überschaubarer Besucherzahl findet das Treffen im Pfarrhaus statt, bei schönem Wetter im Pfarrgarten.

Sollten wir viele werden, weichen wir in den Gemeindesaal aus.